Projekte

Nachhilfeschule im Sektor 12 in einer Kapelle des Sektors
Nachhilfeschule im Sektor 12 in einer Kapelle des Sektors

Armut bedeutet auch, nicht so gut lernen zu können, schlecht ausgebildete und wenig motivierte Lehrer in den Schulen vorzufinden, so dass arme Kinder oft ohne Unterstützung von der Bildung ausgeschlossen sind und arm bleiben.

Pastor Roetger Schwarz, ehemals Pfarrer in St. Amandus Datteln, hat in den drei Jahren, die er in Pirapemas tätig war, Nachhilfeschulen in den Stadtvierteln aufgebaut

Dort erlernen die Kinder das Basiswissen besonders in Portugiesisch und Mathematik. In der Kinderpastoral in allen Stadtteilen werden von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Schwangere und junge Mütter begleitet, damit sie gesunde Kinder bekommen und diese gesund ernähren und auf die nötige Gesundheitsvorsorge und Hygiene achten. Familien, Alleinerziehende werden dazu besucht, Kinder werden registriert, regelmäßig gewogen und in Einzelgesprächen und Fortbildungen werden alle wichtigen Themen behandelt. Durch die Arbeit der Kinderpastoral ist die Kindersterblichkeit signifikant herunter gegangen.

In einer Cooperativa – Land und Leben, die vor ca. 10 Jahren von Pastor Ludger Bomers, heutiger Pfarrer von St. Amandus und von 1995-2002 Pfarrer in Pirapemas, gegründet wurde, werden seit Jahren verschiedene Versuche unternommen, Alternativen zu den herkömmlichen Anbaumethoden zu entwickeln.

Social

Bei Facebook teilen