Was tun, wenn... > ...Wiedereintritt

Was kann ich tun, wenn... ich (wieder) in die Kirche eintreten möchte?

Es ist schön, wenn Menschen mit und in der Kirche leben wollen. Sie sind in unserer Gemeinde herzlich willkommen, gerade dann, wenn sie sich - warum auch immer - einmal von der Kirche getrennt haben. Der Kirchenaustritt ist für viele ein rein formeller Akt. Die Aufnahme in die Kirche jedoch ist ein Anlass zu feiern. Wenn jemand bewusst sein Leben aus dem Glauben gestalten möchte und dies in der Gemeinschaft der katholischen Kirche tun will, ist dies ein Grund zur Freude.

Die wichtigste Voraussetzung für die Aufnahme in die Kirche ist der Glaube an Gott, den Vater Jesu Christi, der in seinem Heiligen Geist unter uns Mensch lebt und wirkt. Christ wird man durch die Taufe, ganz gleich in welcher Konfession man sie empfangen hat. Aus diesem Grund wird jemand, der einmal einer christlichen Kirche angehört hat, kein zweites Mal getauft.

Die Aufnahme in die katholische Kirche gestaltet sich unterschiedlich, je nachdem, ob jemand aus einer anderen christlichen Konfession konvertiert, also übertritt, oder ob jemand in die katholische Kirche wieder eintritt, nachdem er einmal aus ihr ausgetreten ist. Im Zusammenhang mit der Aufnahme in die Kirche kann die Feier der Firmung oder der erste Empfang der Eucharistie (heilige Kommunion) stattfinden. Es ist erst einmal sinnvoll das Gespräch mit einem der Seelsorger zu suchen.

 

Social

Bei Facebook teilen